Herzlich Willkommen
 

Vergangene Veranstaltungen




Abnahme des Walkingabzeiches DLV am 21.04.2024

Heute fand unter winterlichen Bedingungen, die Abnahme des DLV Walkingabzeichen statt. Trotz des schlechten Wetters hatten alle Teilnehmer Spaß und erreichten nach 2 Stunden das Ziel. Wir gratulieren alle Teilnehmern zu der großartigen Leistung. 

Das DLV-Lauf, Walking- und Nordicwalkingabzeichen ist eine großartig Möglichkeit, um in Bewegung zu bleiben und gleichzeitig ein Abzeichen zu erwerben. Hier einige Informationen dazu:

Ziel: Beim DLV Walkingabzeichen geht es nicht darum, möglichst schnell zu laufen, walken oder nordic walken, sondern je nach Trainingszustand über einen bestimmten selbst gewählten Zeitraum konstant in Bewegung zu sein. Es ist also eine Herausforderung, die auf individuellem Fitnessniveau angepasst werden kann. Das Walkingabzeichen kann zum Erwerb des Deutschen Sportabzeichen, im Bereich Ausdauer angerechnet werden.


  • 7fc2f6ca-a698-4613-89de-02895a782322
  • 68c2418f-783c-4f25-aac4-93a212ae0d56
  • d53546d8-32b1-4d27-9770-76c4429e7a95
  • f78351de-7161-4a6a-912c-c5bb1b9be36f
  • 78971ac6-ae85-4f2f-9b7c-ba115414b634
  • 5758ce28-1acb-478d-9cd8-6e4a87e49700





Vortrag BOS Funk durch unseren Kamerad Gefreiter d.R. Möller am 17.04.2024

Kamerad Möller konnte mit seinem Vortrag über den BOS Funk und seiner Leidenschaft für das Thema, die Zuhörer in seinen Bann ziehen und wichtige Informationen transportieren. Unter anderem konnten Fragen wie z.B : Was ist der Unterschied zwischen Analogen und Digitalen Funk, Wie funktionitioniert der BOS Funk, Welche Parallelen gibt es zum TETRA Netz der Bundeswehr geklärt werden. Wir danken Kamerad Möller für den überaus interessanten Vortrag.

  • IMG_3174
  • IMG_3177




14K3 Marsch 07.04.2024

Unter großer Beteiligung von DRK, Feuerwehr, THW, aktiven Soldaten und Reservisten fand unser diesjähriger 14K3 Marsch in der goldenen Wetterau statt. Dieser Marsch unterstützt mit jeder Teilnahme den Verein Angriff auf die Seele e. V. 

Geschichtliches: Am 2. April 2010 kam es im Rahmen des Einsatzes der Bundeswehr in Afghanistan zu einem Zwischenfall, der seitdem auch als das Karfreitagsgefecht bezeichnet wird. Etwa 30 bis 40 Aufständische griffen aus dem Hinterhalt eine Einheit Fallschirmjäger an, deren Auftrag es war, Sprengfallen aufzuklären und zu beseitigen. Das Gefecht dauerte neun Stunden und drei Fallschirmjäger fielen. Hauptfeldwebel Nils Bruns, Stabsgefreiter Robert Hartert und Hauptgefreiter Martin Augustyniak. Weitere Soldaten wurden mitunter schwer verwundet und mussten unter schwerem Beschuss von Alliierten ausgeflogen werden.

  • 1-EOS R6m2_2024_04_07_5226
  • 2-EOS R6m2_2024_04_07_5229
  • 8-EOS R6m2_2024_04_07_5244
  • 15-EOS R6m2_2024_04_07_5262
  • 18-EOS R_2024_04_07_4010
  • 19-EOS R_2024_04_07_4014
  • 25-EOS R_2024_04_07_4027
  • 22-EOS R_2024_04_07_4019
  • 21-EOS R_2024_04_07_4018
  • 16-EOS R6m2_2024_04_07_5263




Vorstandswahl und Jahreshauptversammlung am 31.01.2024

Der eigentliche Termin am 17.01.2024 wurde aus Verantwortungsbewusstsein und der Möglichkeit zur zahlreichen Teilnahme kurzfristig auf Grund der bestehenden Unwetterwarnung vor Schnee und Eisregen mehrheitlich durch den Vorstand auf den 31.01.2024 verschoben.


Am 31.01.2024 fand dann unter großer Teilnahme die Neuwahl durch die Wahlleitung Herrn OSFw Schupbach (1. Stellv. Kreisvorsitzender Oberhessen des VdRBw) und Herrn Maniura (Landesgeschäftsführer Hessen des VdRBw) statt.


Mit den vorgetragenen Berichten des Kassenwartes, 1. Stellv. Vorsitzenden und des   Schriftführers, über das vergangene Jahr 2023 und dem Ausblick für 2024 wurde der „alte Vorstand“ einstimmig entlastet und der Weg war frei für Neuwahlen und eine neue Zukunft.


Als neuer Vorsitzender der RK wurde Herr Hauptmann d. R. Stephen Orthey sowie als neuer Schriftführer Herr Stabsunteroffizier d. R. Jens Wönicker ohne Gegenstimmen gewählt. In der Wiederwahl für das Amt des erweiterten Vorstandes und Stellvertreter des Vorsitzenden wurden Herr Stabsfeldwebel d. R. Jens Farschtschiyan, Herr Oberstleutnant d. R. Alexander Fassl  und Herr Oberfeldwebeld. R. Jörg Forst sowie der bisherige Kassenwart, Herr Stabsunteroffizier d. R. Olaf Best gleichfalls ohne Gegenstimmen wiedergewählt.


Ebenfalls wurden zwei Revisoren, sowie zwei Ersatz-Revisoren gewählt. In diesem Zuge wurden auch 11 Delegierte für die Kreisgruppe bestimmt. Der bisherige Vorsitzende Herr Oberstleutnant Harry Paduch sowie der Schriftführer Herr Stabsunteroffizier Andreas Weil standen nicht für eine Wiederwahl zur Verfügung und sind aus dem Vorstand ausgeschieden. Nach Beendigung der Wahl und der Bestätigung im Amt des neuen Vorstandes nebst dem organisatorischen / administrativen Aufgaben wurde der Vorsitz von der Wahlleitung an den neuen Vorstand übergeben.


Der Vorsitzende dankte allen Mitgliedern für das zahlreiche Erscheinen und die Wahlbeteiligung. Besonderer Dank wurde auch der Wahlleitung zuteil für die gute, und reibungslose Wahlveranstaltung.
Glückwünsche ergingen an das neue Vorstandmitglied, Kamerad Wönicker, aber insbesondere für den wiedergewählten Vorstand – dieser sich doch durch seine bisherige Arbeit und Kameradschaft bewiesen / eine Wiederwahl verdient hat und es keiner besseren Bestätigung des Geleisteten geben kann.
In diesem Zuge wurde auch die Ausrichtung der RK, künftige Teilnahmen an RK-, aber auch Verbandveranstaltungen und nicht zuletzt die Vorstellungen, Erwartungen und Fähigkeiten jedes RK-Mitglieds zur Einbringung in die RK Arbeit betont um eine starke und zukunftsfähige Kameradschaft zu bleiben und weiter auszubauen. Dies beinhalte auch die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen und BOS.


Last but not Least wurde Herr Oberfeldwebel Jörg Forst, für seine Arbeit und Einsatz seit 25 Jahren im Verband, geehrt.


Die Veranstaltung fand, wie alle monatl. RK-Abende und Vorträge, im Vereinsgasthaus „Cesar‘s Grillhaus in Bad Nauheim-Schwalheim statt, deren Bewirtung und Service nichts zu wünschen übrig lies.



Ehrung unseres Kameraden Olaf Best mit dem hessischen Ehrenbrief


Der hessische Ministerpräsident Boris Rhein hat den Stabsunteroffizier d. R. Olaf Best für seine langjährige, ehrenamtliche Tätigkeit als Kassierer der Reservistenkameradschaft Wetterau und der Kreisgruppe Oberhessen ausgezeichnet.

Im Rahmen einer Feierstunde am 20.02.2024 im Rathaus Bad Homburg wurde dieser
Ehrenbrief von Oberbürgermeister Hetjes an Olaf Best übergeben. Begleitet wurde
Olaf Best von seiner Ehefrau.